"Keine leichte Aufgabe": "Romeo und Juliette" live auf ORF 2 und 3sat

29. Juli 2008, 12:53
posten

ORF-TV-Kulturchef Martin Traxl: "Heuer wird es für uns noch heftiger" - Brian Large führt am 2. August bei Premieren-Übertragung aus der Felsenreitschule TV-Regie

Wenn am Samstag (2. August) bei den Salzburger Festspielen Charles Gounods Oper "Romeo und Juliette" rund um die wohl bekannteste tragische Liebesgeschichte aller Zeiten in der Felsenreitschule Premiere feiert, sind ORF 2 und 3sat live dabei. TV-Regie führt Brian Large, der zehn Kameras dirigieren wird. "Keine leichte Aufgabe, da es sich um eine schnelle Produktion handelt, und die Szenen sehr schnell wechseln", sagte Large am Dienstag bei einem Pressefrühstück in Salzburg.

In "Romeo und Juliette" hätte ursprünglich Anna Netrebko neben Startenor Rolando Villazon auf der Bühne stehen sollen. Jetzt übernimmt die georgische Sopranistin Nino Machaidze ihren Part. "Anfangs war ich enttäuscht, dass Anna abgesagt hat, doch dann hab' ich mich für sie gefreut", meinte Regisseur Bartlett Sher, der kürzlich für das Musical "South Pacific" einen "Tony-Award" erhielt. Der Wechsel von Musical und Oper mache in den Vereinigten Staaten nicht so viel aus, betonte Sher. Die Felsenreitschule sei jedoch einer der schwierigsten Aufführungsorte der Welt.

Rett und Franz Zoglauer führen durch den Abend

Bei der TV-Übertragung werden Barbara Rett und Franz Zoglauer das Publikum durch den Opernabend führen und die Protagonisten zum Interview bitten. Rett meldet sich aus dem Pausenfoyer, Zoglauer aus den Garderoben. Eingespielt wird auch ein Spaziergang durch Verona zu den "Originalschauplätzen" der Liebesgeschichte.

"Heuer wird es für uns noch heftiger", meinte ORF-TV-Kulturchef Martin Traxl. Nach mehreren "Matinee"-Ausgaben und einem "Kulturmontag spezial" gibt es am 10. August das nächste Highlight in Salzburg: Verdis "Otello"überträgt 3sat live zeitversetzt (20.15 Uhr), ORF 2 zeigt tags darauf eine Aufzeichnung. TV-Regie führt hier Peter Schönhofer. Am 10. August steht auch die Dokumentation "Die Shakespeare-Verschwörung" von Michael Peer auf dem Programm. "Karajan oder Die Schönheit, wie ich sie sehe" von Regisseur Robert Dornhelm wird am 15. August präsentiert. Bereits heute wird das Konzert der Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Pierre Boulez live zeitversetzt um 21.00 Uhr aus dem Großen Festspielhaus übertragen.

Barbara Rett bringt Festspielfeeling in die "Sommerzeit" (17.40 Uhr, ORF 2): Am 13. Juli berichtet sie über die Premiere von "Romeo und Juliette", am 7. August, bittet sie "Jedermann"-Darsteller Peter Simonischek und "Buhlschaft" Sophie von Kessel zum Interview, am 21. August ORF-RSO Chefdirigent Bertrand de Billy.

Der Radiosender Österreich 1 überträgt heuer 23 Produktionen der Salzburger Festspiele, sieben davon live. (APA)

 

Share if you care.