Salesianer Miettex kauft sich in Prag ein

29. Juli 2008, 12:25
1 Posting

Das österreichische Wäschereiunternehmen Salesianer Miettex hat Anfang Juli die Wäscherei Chemung in Prag übernommen

Wien - Das österreichische Wäschereiunternehmen Salesianer Miettex hat Anfang Juli die Wäscherei Chemung in Prag übernommen. Gemeinsam mit dem bereits bestehenden Standort in Krapuly wird Salesianer Miettex in Tschchien einen Jahresumsatz von 7,5 Mio. Euro erwirtschaften. Der neue Standort ist in einem Krankenhausobjekt eingemietet und verfügt über eine Nutzfläche von 2.000 Quadratmeter, die jederzeit um 700 m2 erweitert werden kann. Die Wäscherei ist technisch auf dem neuesten Stand und spezialisiert auf das Gesundheitswesen und die Hotellerie. 50 Mitarbeiter fertigen täglich 16 Tonnen Wäsche in zwei Schichten ab.

Salesianer Miettex ist mit einem wertmäßigen Marktanteil von 29 Prozent Marktführer am slowakischen Markt. In Slowenien erzielt der Miettextil-Anbieter einen Anteil von 50 Prozent. Im Gesamtmarkt Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn und Slowenien liegt das Unternehmen mit 13 Prozent ebenfalls an der Spitze. Dies ergab die Studie "IC Market Tracking Textile Rental Services in CEE5 2008".

In Österreich betreibt das 1916 gegründete Familienunternehmen bereits neun Wäschereien. Mit rund 1.700 Mitarbeitern in insgesamt sieben Ländern werden 270 Tonnen Wäsche pro Tag bearbeitet, 85 Prozent davon im Mietwäscheservice. (APA)

Share if you care.