Fabasoft im 1. Quartal leicht negativ

27. Juli 2008, 17:37
posten

Das Linzer Softwarehaus hat im ersten Quartal bei leicht gesunkenen Umsätzen das Betriebsergebnis verbessert

Das börsenotierte Linzer Softwarehaus Fabasoft hat im ersten Quartal 2008/09 (per 30. Juni) bei leicht gesunkenen Umsätzen das Betriebsergebnis zwar verbessert, schrieb im EBIT dabei aber nach wie vor keine schwarzen Zahlen.

Nach vorläufigen Angaben lag der Umsatz in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres bei 5,1 Mio. Euro (Vorjahr: 5,3 Mio. Euro). Das EBITDA lag bei 0,3 (Vorjahr: 0,1) Mio. Euro. Das Betriebsergebnis EBIT war mit -0,2 Mio. Euro negativ, verglichen mit -0,4 Mio. Euro im Erstquartal des Vorjahrs.

Der Cash-Flow aus betrieblicher Tätigkeit wird mit -0,1 Mio. Euro (Vorjahr -1,7 Mio. Euro) beziffert. Der Bestand der liquiden Mittel betrug nach ad-hoc-Angaben vom Wochenende 20,6 Mio. Euro zum 30.6.2008 (zum Vergleich: 18,3 Mio. Euro zum 30.6.2007). (APA)

Share if you care.