Regisseur Youssef Chahine gestorben

27. Juli 2008, 17:01
posten

Bekanntester Filmemacher Ägyptens war 1985 mit "Adieu Bonaparte" zu Weltruhm gelangt

Kairo - Youssef Chahine, der bekannteste ägyptische Filmregisseur, ist am Sonntag 82-jährig gestorben. Das bestätigte sein Vertrauter, der Regisseur Khaled Yousse. Zuvor hatte bereits das ägyptische Fernsehen seinen Tod gemeldet. Chahine lag seit Mitte Juni nach einer Hirnblutung im Koma und war vorübergehend zur Behandlung nach Paris geflogen worden. Er starb nun im Maadi-Militärkrankenhaus in Kairo.

Sein Film "Tödliche Rache" mit Omar Sharif machte den am 25.1.1926 in Alexandria geborenen Chahine 1955 bei der Präsentation in Cannes bekannt. Internationalen Ruhm erlangte er 1985 mit "Adieu Bonaparte" mit Michel Piccoli. Der politisch und sozial engagierte Regisseur hatte in seiner Karriere immer wieder Schwierigkeiten mit den Behörden. 1997 wurde er in Cannes für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Sein Film "Chaos" war 2007 im Wettbewerb der 64. Filmfestspiele in Venedig. (APA/dpa/ag.)

 

 

  • Artikelbild
Share if you care.