iTunes installiert unter Windows ungefragt MobileMe

22. Juli 2008, 15:44
64 Postings

Wer Version 7.7 der Musiksoftware auf ein Windows-System lädt, findet in der Systemsteuerung auch MobileMe

Nach der umstrittenen Aktion, den Browser Safari 3.0 über das Software-Update auf Windows-Plattformen zu schummeln, könnte sich Apple mit einer Huckepack-Aktion erneut den Zorn der Windows-Nutzer zuziehen. Mit der neuen Version der Software iTunes wird nun auch automatisch ein Eintrag für die Einstellungen des Dienstes MobileMe in der Systemsteuerung angelegt - nachgefragt wird bei der Installation nicht.

An iTunes 7.7 gekoppelt

Auf die eigenen Systeme hat Apple die MobileMe-Einstellungen mit MacOS X 10.5.4 nachgeladen. Über die Komponente können sich Nutzer zudem Dienst anmelden. Bei Windows ist die Funktion nun mit iTunes 7.7 gekoppelt und taucht als eigener Punkt in der Systemsteuerung auf.

Verweis auf US-Seite

In den MobileMe-Einstellungen können Mitgliedsname und Kennwort eingetragen werden. Darüber hinaus wird man über einen Button für "weitere Informationen" allerdings nur zur US-Seite des Dienstes weitergeleitet.

Startschwierigkeiten

Apple muss sich seit dem Start des Dienstes heftige Kritik an MobileMe gefallen lassen. So dauert die Synchronisierung der E-Mails mittels Push-Technologie bei vielen Nutzern bis zu 15 Minuten (der WebStandard berichtete). Der Unternehmen hatte daraufhin mit einer Entschuldigung und einer kostenlosen Nutzen des Dienstes für 30 Tage reagiert. Ein Teil der Nutzer soll tagelang ganz von dem Dienst abgeschnitten sein. Laut Apple soll es sich dabei aber nur um ein Prozent handeln. (red)

  • "MobileMe-Einstellungen" wird automatisch mit iTunes 7.7 installiert - gefragt werden die Windows-Nutzer nicht

    "MobileMe-Einstellungen" wird automatisch mit iTunes 7.7 installiert - gefragt werden die Windows-Nutzer nicht

Share if you care.