Wettervorschau: Keine Hundstage in Sicht, viel zu kühl für die Jahreszeit

20. Juli 2008, 23:17
31 Postings

Nur im Westen setzt sich im Laufe der Woche allmählich Hochdruckwetter durch

Das Wetter bleibt in den kommenden Tagen unbeständig. Am Sonntag brachte eine Kaltfront Abkühlung und örtlich kräftigen Regen, die größten Regenmengen wurden im Bregenzerwald, im Pongau und im Semmering-Gebiet gemessen.

Stefan Eisenbach vom Wetterdienst meteomedia  "Wenn sich im August keine beständige Hochdrucklage durchsetzt, könnte der Sommer im Großteil Österreichs zu feucht ausfallen."

Vorläufig keine Hundstage in Sicht

Häufig sind in der Zeit zwischen 23. Juli und 23. August - in diesen Zeitraum fallen die sogenannten Hundstage - besonders heiße Temperaturen und anhaltendes Sommerwetter zu beobachten. Davon ist laut Wetterdienst derzeit nichts zu sehen. "Vor allem in der Osthälfte Österreichs bleibt es unbeständig mit Wolken, zeitweiligem Regen und gedämpften Temperaturen", erklärt Eisenbach - "Derzeit ist es um etwa 4 bis 10 Grad zu kühl für die Jahreszeit".

Die weiteren Aussichten bis Ender der Woche

Am Dienstag halten sich in den Alpen und nördlich davon einige Wolken und es gehen Schauer nieder, anfangs kann es sogar bis 1800m herab schneien. Im östlichen Flachland und im Süden bleibt es hingegen meist trocken und auch die Sonne zeigt sich zeitweise. Bei lebhaftem, teils kräftigem Nordwestwind steigen die Temperaturen nicht über 13 bis 21 Grad, in der Früh werden 6 bis 14 Grad gemessen.

Am Mittwoch bleibt es vor allem von Salzburg bis zum Burgenland und der Steiermark oft trüb mit Regenschauern, überwiegend trockenes Wetter mit längeren sonnigen Anschnitten darf man sich hingegen in Vorarlberg, dem Tiroler Oberland, sowie in Osttirol und Kärnten erwarten. Es weht weiterhin lebhafter, teils kräftiger Nordwestwind und die Tageshöchstwerte erreichen 14 bis 22 Grad.

Am Donnerstag wird es zwar wieder wärmer, das Höhentief mit Zentrum über dem Balkan schaufelt von Osten her aber feuchte Luft zu uns. Östlich einer Linie Salzburg-Klagenfurt bleibt unbeständig mit Schauern und einzelnen Gewittern. Meist trocken bleibt es hingegen im Westen.

Am Freitag und am Samstag scheint überall wieder mehr Sonne und es wird sommerlich warm. Lokale Schauer und Gewitter bleiben nachmittags jedoch nicht aus.

Nach richtig beständigem Wetter und klassischen Hundstagen sieht es derzeit nicht aus, gegen Sonntag könnte die nächste Atlantikfront wieder unbeständigeres Wetter und Abkühlung bringen. Die Chance, dass sich doch noch eine stabile Sommerlage einstellt besteht aber weiterhin, laut den Wetterexperten ist die Wetterentwicklung für Ende Juli und im August noch völlig offen. (red)

Share if you care.