Sektengründer Moon überlebte Hubschrauber-Unfall

20. Juli 2008, 22:43
11 Postings

88-jähriger Milliardär und seine Ehefrau verletzt - Sekte sorgte früher mit ihren Massentrauungen für Aufsehen

Seol - Moon Sun-myong, Gründer und Oberhaupt der "Vereinigungskirche" genannten Moon-Sekte, ist bei einem Hubschrauber-Unfall in Südkorea verletzt worden, berichtete die Nachrichtenagentur Yonhap am Samstag.

In dem Sanitätshelikopter brach nach einer Notlandung ein Feuer aus. Sieben der 16 Insassen mussten mit Verletzungen behandelt werden, unter ihnen auch der 88-jährige Sektengründer und seine Frau Han Hwak-ja. Die Sekte bezeichnete den Absturz als "kleinen Unfall". Moon und seine Frau seien in Sicherheit. Das 40 Kilometer von Seoul entfernte Cheongshim-Krankenhaus, in dessen Nähe sich das Unglück ereignete, befindet sich im Besitz der Sekte.

Massentrauungen

Die 1954 gegründete Sekte, die mit ihren Massentrauungen für Aufsehen sorgt, ist in rund 200 Staaten aktiv. Ihre Mitgliederzahl liegt nach verschiedenen Angaben zwischen 500.000 und drei Millionen. In den USA, seiner Wahlheimat, verbüßte Moon eine 1983 verhängte achtzehnmonatige Haftstrafe wegen Steuerbetrugs.  Moon wurde durch weit verzweigte Wirtschaftsaktivitäten der Organisation zum Milliardär. Im April hatte Moons Sohn Hyung-jin offiziell die Nachfolge seines Vaters als Sektenführer angetreten.

Die "Vereinigungskirche" verfügt über ein Wirtschaftsimperium, das unter anderem eine Reihe von Zeitungen, die Getränkefabriken "Ilhwa" sowie südkoreanische Rüstungsunternehmen umfasst.

Offenbarungen Moons

Moon stammt aus Nordkorea. Von 1948 bis zu seiner Befreiung durch US-Streitkräfte 1950 war er unter anderem wegen Bigamie in einem kommunistischen Arbeitslager interniert. Moon hat nach eigener Darstellung von Jesus Christus den Auftrag erhalten, als neuer "Messias" die vor 2000 Jahren begonnene Mission des Christentums zu vollenden. An der Spitze der Sekte stehen Moon und seine Frau als "die Wahren Eltern". Lehrgrundlagen der "Vereinigungskirche" sind die Offenbarungen Moons, die christliches Gedankengut mit Elementen fernöstlicher Religiosität verbinden. Der Kommunismus wird von den Moonisten als "widergöttliche Macht" und "Hauptfeind der Menschheit" bekämpft. (APA)

 

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Moon Sun-myung und seine Frau Han Hwak-ja

Share if you care.