Kurdische Rebellen töteten laut Bericht vier Dorfbewohner

19. Juli 2008, 22:45
14 Postings

Sieben weitere sollen verletzt worden sein

Ankara - Kurdische Rebellen haben bei einem Angriff auf ein Dorf im Südosten der Türkei einem Bericht der staatlichen Nachrichtenagentur Anatolia zufolge vier Menschen getötet. Weitere sieben seien bei der Attacke in der Provinz Bingol am Samstag verletzt worden, hieß es.

Die Hintergründe der Tat waren zunächst nicht bekannt. Die Rebellen der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) kämpfen in dem Gebiet seit 1984 für einen eigenen Staat.

Zuletzt entführten Rebellen der PKK auch drei deutsche Bergsteiger am Berg Ararat nahe der armenischen Grenze. Sie befinden sich seit knapp zwei Wochen in der Gewalt der Rebellen. (APA/AP)

 

Share if you care.