Kalifornien: Fortschritte im Kampf gegen Waldbrände

19. Juli 2008, 15:04
posten

Nur noch 38 Brandherde

San Francisco - Im Kampf gegen die seit Wochen wütenden Waldbrände in Kalifornien hat die Feuerwehr deutliche Erfolge erzielt. Am Freitag loderten nur noch 38 Feuer - zwischenzeitlich waren es mehr als 2.000 gewesen. Zahlreichen evakuierten Einwohnern wurde für das Wochenende die Rückkehr in ihre Häuser erlaubt. Offiziellen Angaben zufolge verbrannte seit dem 20. Juni so viel Land wie noch nie in Kalifornien, und gegen die Flammen waren mehr Feuerwehrleute im Einsatz als je zuvor.

Ein Brand in der Nähe der Küstenstadt Big Sur war am Freitag zu 65 Prozent eingedämmt, die meisten Einwohner durften in ihre Wohnungen zurück. Die Flammen hatten dort 27 Wohnhäuser und 34 weitere Gebäude zerstört. Im nördlichen Butte County, wo ein Mensch ums Leben kam und 10.000 Einwohner in Sicherheit gebracht wurden, war ein Brand zu 85 Prozent unter Kontrolle. Insgesamt 60 Gebäude wurden dort zerstört. (APA/AP)

 

Share if you care.