U-2: Die "Dragon Lady" hört alles und sieht alles

19. Februar 2003, 12:17
2 Postings

US-Spionageflugzeug seit 1955 im Einsatz - Allerdings nicht mehr unangreifbar

Frankfurt - Bei dem amerikanischen Aufklärungsflugzeug U-2, das am Dienstag die Überwachungsflüge der Vereinten Nationen über dem Irak aufgenommen hat, handelt es sich um eines der wertvollsten und meistgenutzten Modelle der US-Luftwaffe. Sie kann bis zu 27 Kilometer hoch fliegen und ist mit einer Vielzahl elektronischer Sensoren und Kameras ausgestattet, um Tag und Nacht und bei jedem Wetter ununterbrochen Bilder liefern zu können.

Die langen, breiten und geraden Tragflächen verleihen der U-2, von der US-Luftwaffe "Dragon Lady" genannt, gleiterähnliche Eigenschaften und machen es möglich, trotz schwerer Sensoren-Ausrüstung an Bord rasch bis in die Stratosphäre zu steigen und dort auch lange zu verweilen. Das gut 19 Meter lange Flugzeug mit einer Spannweite von knapp 32 Metern ist in der Lage, Multi-Sensoren-Fotos schießen, Infrarot- und Radaraufnahmen zu machen und jeglichen Fernmeldeverkehr abzuhören. In kürzester Zeit können die gesammelten Daten an jeden gewünschten Ort der Erde geschickt werden, das heißt: Militärplaner erhalten die Informationen fast in Echtzeit. Die Turbine des Flugzeuges ist leicht und extrem "sparsam" und erlaubt eine Reichweite von über 11.000 Kilometern.

Die vom amerikanischen Flugzeugbauer Lockheed hergestellte Maschine ist unbewaffnet. Ein Stück kostet rund 34 Millionen Dollar. Ursprünglich wurde sie im Kalten Krieg vom Geheimdienst CIA entwickelt. Wichtigste Vorgabe war, ein Flugzeug zu bauen, das so hoch fliegt, dass es nicht abgeschossen werden kann. Der Jungfernflug fand bereits 1955 statt, doch auch heute noch zählt das Modell in seiner Weiterentwicklung zu den Kernbeständen der amerikanischen Luftwaffe. Nachdem die Sowjetunion am 1. Mai 1960 allerdings eine U-2 über Swerdlowsk abgeschossen hatte, stellten die Amerikaner ihre Aufklärungsflüge über den kommunistischen Staaten vorübergehend ein. Seither wurden noch weitere sechs U-2-Maschinen abgeschossen - fünf davon über China und eine über Kuba. Erst im Jänner war eine U-2 in Südkorea abgestürzt.(APA/AP/dpa)

Share if you care.