Eichhörnchen reagieren auf Erderwärmung

17. Februar 2003, 12:13
5 Postings

In bestimmten Gebieten Kanadas kommen ihre Jungen deutlich früher zur Welt, als noch vor wenigen Generationen

Wien - Kanadische Wissenschafter haben nun den ersten Beweis geliefert, dass sich Tiere bereits genetisch auf die zu beobachtende Erderwärmung anpassen. Sie fanden heraus, dass Eichhörnchen in bestimmten Gebieten in Kanada deutlich früher ihre Jungen zur Welt bringen, als noch vor wenigen Generationen, berichtete die Wissenschaftszeitschrift "New Scientist".

Andrew McAdam von der University of Alberta forscht seit mittlerweile zehn Jahren zu diesem Thema und beobachtet die vierte Generation an Eichhörnchen. "Heute gebären die Weibchen im Durchschnitt 18 Tage früher ihre Jungen als noch ihre Urgroßmütter", so der Forscher. Dabei scheint es sich nicht nur um eine Verhaltensanpassung der einzelnen Individuen zu handeln, McAdam hat herausgefunden, dass Veränderungen in den Genen dahinter stecken dürften.

Der Vorteil der frühen Geburt liegt für die Jungen auf der Hand. Sie werden bis zum Herbst größer und unabhängiger und haben bessere Chancen, den Winter zu überstehen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.