Soldaten erschießen 17-jährigen Palästinenser

12. Februar 2003, 21:23
83 Postings

Zwischenfall bei Festnahme von Al-Aksa-Mitglied

Bethlehem - Im Westjordanland haben israelische Soldaten am Mittwoch einen palästinensischen Jugendlichen erschossen. Der Zwischenfall ereignete sich im Flüchtlingslager El Ein in der Nähe von Nablus bei der Festnahme eines Mitglieds der Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden.

Nach palästinensischen Angaben umstellten israelische Soldaten das Haus des Mannes für mehrere Stunden. Ein 17-Jähriger, der sich in einer Gruppe Steinewerfer befunden habe, sei im Verlauf der Aktion erschossen worden. Die israelische Armee erklärte, die Soldaten seien beschossen worden und hätten das Feuer erwidert. (APA/AP)

Share if you care.