Qualcomm zahlt erstmals Dividende

12. Februar 2003, 09:28
posten

Aktienrückkauf bis zu 1 Milliarde Dollar geplant

Der amerikanische Handychip-Hersteller Qualcomm wird erstmals eine Dividende ausschütten. Die Anteilseigner würden vierteljährlich fünf Cent je Aktie erhalten, teilte die Qualcomm Inc. (San Diego) am Dienstag mit. Das koste etwa 160 Millionen Dollar (149 Millionen Euro) im Jahr. Zudem kündigte Qualcomm einen Aktienrückkauf im Volumen von bis zu einer Milliarde Dollar bekannt, der sofort beginnen soll.

Lage

Qualcomm verfügt über 3,7 Milliarden Dollar Bargeld und marktfähige Wertpapiere. Demgegenüber stehen 157 Millionen Dollar Schulden. Investoren drängen das Management, das Geld den Investoren zu geben, anstatt es zu horten oder zu investieren. Die Investitionsmöglichkeiten seien angesichts der schwachen Handy-Nachfrage gering.

Microsoft hatte im Jänner bereits die Einführung einer Dividende angekündigt und bei Oracle und Yahoo! gibt es ähnliche Überlegungen.

Zahlen

Qualcomm hatte in dem am 29. Dezember 2002 beendeten ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Nettogewinn von 241,3 Millionen Dollar verbucht, ein Zuwachs von 73 Prozent gegenüber der vergleichbaren Vorjahresperiode. Der Umsatz stieg um 57 Prozent auf 1,1 Milliarden Dollar. (APA)

Share if you care.