Große Frauenkonferenz: Gleichstellung ist keine Utopie

1. Juli 2008, 14:11
21 Postings

Internationale Frauenforscherinnen treffen sich heuer zum zehnten Mal zum Austausch - Diesmal stehen neue Herausforderungen zur Diskussion

Eine der größten Herausforderungen des neuen Jahrtausends ist die Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Lebensbelangen und die gleichzeitige Anerkennung aller möglicher Unterschiede. Das ist auch das Leitthema der großen Frauenkonferenz der Weltorganisation für Frauenstudien Mundos de Mujeres von 3. bis 9. Juli 2008, die heuer unter dem Motto "Gleichstellung ist keine Utopie. Neue Grenzen: Fortschritte und Herausforderungen" in Madrid stattfindet. Frauen aus aller Welt und Disziplinen werden erwartet.

Die zehnte derartige Tagung der Worldwide Organization for Women's Studies (WOWS) bietet Raum für Diskurs und Reflektion, Dialog zwischen unterschiedlichen Positionen und wird auf die fundamentalen Faktoren in Werk- und Lebensbiografien von Frauen eingehen. Ziel ist auch eine bessere Vernetzung von Lehrenden und Forschenden innerhalb der Frauen- und Geschlechterstudien weltweit. (red)

  • Heuer treffen sich Frauen- und Geschlechterforscherinnen erstmalig an einer spanischen Univeristät zur Vernetzung und Diskussion.
    screenshot mundos de mueres
    Heuer treffen sich Frauen- und Geschlechterforscherinnen erstmalig an einer spanischen Univeristät zur Vernetzung und Diskussion.
Share if you care.