Gegen den Verlust von Anerkennung

28. April 2008, 10:36
7 Postings

Für soziale Konakte: Kärntner Frauengesundheits- zentrum in Villach bietet einen neuen Treffpunkt für arbeitslose Frauen

Laut österreichischem Frauengesundheitsbericht müssen arbeitslose Frauen mit erhöhten gesundheitlichen Belastungen fertig werden, denn Arbeitslosigkeit hat nicht nur materielle Folgen, sondern führt auch zum Verlust von Anerkennung und sozialen Kontakten. Dies bestätigen auch die Interviews mit betroffenen Kärntner Frauen, die vor wenigen Wochen im Rahmen einer Diplomarbeit im Auftrag des FGZ Kärnten durchgeführt wurden. "Du bist wertlos ohne Arbeit", brachte eine Interviewpartnerin es auf den Punkt. Weitere Ergebnisse: "Arbeitslosen Frauen haben vor allem mit der fehlenden Zeit- und Tagesstruktur zu kämpfen, ihnen fällt zu Hause die Decke auf den Kopf", berichtet Nina Schmoliner, Studentin der Fachhochschule Joanneum.

Anlaufstelle

Die soziale Isolation war für das FGZ Kärnten Anlass, ein Frauencafé ins Leben zu rufen. Seit 7. April finden arbeitslose Frauen nun jeden ersten Montag im Monat ab 9.00 Uhr Früh eine Anlaufstelle. Im Frauencafé können sie sich mit anderen Frauen in ähnlichen Lebenssituationen austauschen, sich über kostengünstige Gesundheitsangebote informieren und bekommen alltagstaugliche Gesundheitstipps.

"Gesundheitsförderung kann keinen Arbeitsplatz ersetzen, aber sie kann in einer kritischen Lebenssituation helfen, die Gesundheit zu bewahren, die Arbeitsfähigkeit zu erhalten und die Chancen des beruflichen Wiedereinstieges zu verbessern", stellt Regina Steinhauser, Geschäftsführerin vom FGZ Kärnten, klar. Das FGZ wünscht sich deshalb SponsorInnen wie Förderinnen und Förderer aus Wirtschaft und Arbeitspolitik, um weitere Maßnahmen speziell für arbeitslose Frauen umsetzen zu können.

Risikofaktoren

Zahlreiche internationale Studien belegen, dass Arbeitslose einen schlechteren Gesundheitszustand haben, als Erwerbstätige. Langzeitarbeitslosigkeit kann nach heutigem Forschungsstand insbesondere psychosomatische Symptome wie Schlaflosigkeit und Konzentrationsstörungen und auch psychische Krankheiten wie Depressionen verursachen. Bei arbeitslosen Frauen wird auch starkes Rauchen und Übergewicht vermehrt beobachtet. Dies sind wiederum Risikofaktoren für zahlreiche Erkrankungen und körperliche Beeinträchtigungen. Gesundheitliche Einschränkungen erschweren aber die Suche nach Arbeit und senken die Wiedereingliederungschancen. Für Betroffenen kann das zu einem Teufelskreis werden. (red)

Kärntner Frauencafé für arbeitslose Frauen
Jeden 1. Montag im Monat,
9.00 bis 10.30 Uhr
Besuch kostenlos

Ort: Frauengesundheitszentrum Kärnten,
Völkendorfer Straße 23
9500 Villach

Kontakt:
Regina Steinhauser, Tel. 04242/53 0 55

Link:

www.fgz-kaernten.at

 

 

 

 

  • Das Frauencafé startet am 7. April um 9.00 Uhr in Villach.
    foto: regine hendrich
    Das Frauencafé startet am 7. April um 9.00 Uhr in Villach.
Share if you care.