Nicht nackt sein müssen, um ins Museum zu kommen (?)

14. März 2008, 07:00
1 Posting

DIE Lagebesprechung zur Kunst, Rahel Varnhagen - emanzipierte Jüdin und russische Frauenpower an Turntables - Wochenplanerin

foto: wikipedia
Bild 1 von 15

Rahel Varnhagen

Die Volkshochschule Hietzing dokumentiert gemeinsam mit der Varnhagen Gesellschaft Rahel Varnhagen und ihre Wiener Verbindungen in einer Ausstellung und Seminarreihe.

Varnhagen war eine emanzipierte Frau des frühen 19. Jahrhunderts. Als Frau und Jüdin waren ihr die herkömmlichen Bildungswege verwehrt: Sie schuf ihr eigenes Lernprogramm, indem sie Briefe mit Freundinnen und Freunden, Studenten und gelehrten Zeitgenossen wechselte.
In acht Stationen widmet sich die Ausstellung der Entwicklung des weiblichen Schreibens und der Salons, der Briefkultur und Zensur, der Revolution von 1848 und ihrer Dokumentation, der Unterdrückung und Verfolgung jüdischer Lebenszeugnisse während der NS-Diktatur.

Link: Die Ausstellung ist bis 20. April in der Volkshochschule Hietzing, Hofwiesengasse 48, 1130 Wien, zu sehen.
Workshop Salonkultur: Samstag 29. März, 11-15 Uhr
Share if you care.