10. Februar

10. Februar 2003, 00:01
posten



1673 - Molieres Komödie "Der eingebildete Kranke" (Le malade imaginaire) wird im Pariser Palais Royal uraufgeführt.

1763 - Im Frieden von Paris tritt Frankreich Kanada und Teile Louisianas östlich des Mississippi an England ab.

1828 - Der südamerikanische Revolutionsführer Simon Bolivar wird Herrscher von Kolumbien.

1878 - Mit der offiziellen Aufhebung der Sklaverei endet in Kuba der zehnjährige Aufstand der Kreolen gegen die spanische Kolonialherrschaft.
- In Moskau wird Tschaikowskis vierte Sinfonie, f-Moll, Opus 36, uraufgeführt.

1913 - In Stockholm werden die Österreicher Helene Engelmann und Karl Mejstrik Weltmeister im Eiskunstlauf der Paare.

1918 - Der sowjetrussische Volkskommissar und Chefunterhändler Leo Trotzki bricht die Friedensverhandlungen in Brest-Litowsk mit der Erklärung ab, seine Regierung betrachte den Kriegszustand mit den Mittelmächten unter Verzicht auf einen formellen Friedensvertrag als beendet.

1928 - Zwischen Mitteleuropa und den USA wird der drahtlose Fernsprechverkehr aufgenommen.

1938 - Auf einer Völkerbund-Sonderkonferenz in Genf unterzeichnen Belgien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Norwegen, die Niederlande und das republikanische Spanien eine Konvention über die deutschen Flüchtlinge.

1943 - Zweiter Weltkrieg: Im besetzten Weißrussland leiten die deutschen Truppen die groß angelegte Operation "Hornung" zur Partisanenbekämpfung ein: etwa 13.000 Tote, davon 3.300 Juden.
- In den USA wird in allen Industriebetrieben, die für den Staat arbeiten, die 48-Stunden-Woche eingeführt.

1948 - Der UNO-Treuhandrat legt auf der Grundlage des Palästina-Teilungsplanes der Vereinten Nationen ein Sonderstatut für Jerusalem vor: Die den drei monotheistischen Weltreligionen heilige Stadt soll völkerrechtlich als "Corpus separatum" unter internationale Verwaltung gestellt werden.

1953 - Die Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (Montanunion) durch Frankreich, die Benelux-Staaten, Italien und die Bundesrepublik Deutschland tritt in Kraft.

1968 - Die New Yorker Müllmänner beenden einen neuntägigen Streik, der zu chaotischen Verhältnissen in der Millionenstadt geführt hatte.

1978 - Der 34-jährige Gerhard Schröder wird zum Bundesvorsitzenden der deutschen Jungsozialisten gewählt.

1993 - Die USA kündigen ihre "aktive Einschaltung" in Bosnien an und verlangen verschärfte internationale Sanktionen gegen die serbischen Eroberer.



Geburtstage: Giuseppe Ungaretti, ital. Lyriker (1888-1970) Wilhelm Thöny, öst. Maler (1888-1949) Bertolt Brecht, dt. Schriftst. (1898-1956) Joseph Kessel, frz. Schriftst. (1898-1979) Dame Judith Anderson, brit. Schauspielerin (1898-1992) Matthias Sindelar, öst. Fußballspieler (1903-1939) Friedrich Hiebel, öst. Anthroposoph u. Kunsthistoriker (1903-1989) Ahti Karjalainen, finn. Politiker (1923-1990) Cesare Siepi, ital. Opernsänger (1923- )



Todestage: Claude Bernard, frz. Physiologe (1813-1878) Wilhelm Conrad Röntgen, dt. Physiker, erster Physik-Nobelpreisträger (1845-1923) Vernon Walters, amer. General u. Diplomat (1917-2002)

(APA)

Share if you care.