Opera mit Vorwürfen gegen Microsoft

6. Februar 2003, 10:47
1 Posting

Softwarekonzern soll norwegischem Browser-Hersteller fehlerhafte Stylesheets zur Verfügung gestellt haben

Das norwegische Unternehmen Opera, bekannt durch seinen gleichnamigen Browser, erhebt Vorwürfe gegen den amerikanischen Softwarekonzern Microsoft. Dieses habe fehlerhafte Spezifikationen zur Verfügung gestellt, die nun keine einwandfreie Darstellung der Webseite MSN erlauben - für Opera ein Versuch die Konkurrenz zu Microsoft eigenem Browser (Internet Explorer) auszuschalten.

How to come

In einem Posting auf der unternehmenseigenen Seite mit dem Titel "Why doesn't MSN work with Opera?" erläutert Operas Chef-Entwickler Hakon Lie die Probleme bei der Darstellung von MSN und erhebt Vorwürfe gegen Microsoft. "Wir haben für Opera 7 einen Stylesheet erhalten, der sehr unterschiedlich zu jenem ist, den Microsoft und Netscape Browser verwenden", so Lie. Daher komme es auch zu den Darstellungsproblemen.(red)

  • Artikelbild
    montage: red
Share if you care.