Queen ernennt erste "Frau in Strumpfhosen"

14. März 2008, 12:03
posten

Mit Britin Jill Pay gibt es erstmals in der Geschichte des britischen Unterhauses eine Chef-Wächterin

London - Zum ersten Mal in der langen Geschichte des britischen Unterhauses wacht eine Frau über die Einhaltung von Recht und Ordnung in der Parlamentskammer. Queen Elizabeth II. ernannte am Mittwoch Jill Pay offiziell zum "Serjeant at Arms", dem Chef des 40-köpfigen Sicherheitsteams des Unterhauses.

Da die Sicherheitskräfte um den "Serjeant at Arms" wegen der Beinbekleidung ihrer traditionellen Uniform spöttisch oft als "Männer in Strumpfhosen" bezeichnet werden, wird die zweifache Mutter Pay nun zur ersten "Frau in Strumpfhosen" im britischen Unterhaus.

Die Geschichte des Postens geht ins 13. Jahrhundert zurück, wo der "Serjeant at Arms" als persönlicher Leibwächter des britischen Monarchen eingeführt wurde. König Heinrich V. machte ihn 1415 zum Aufseher im britischen Unterhaus.

Die Ernennung obliegt auch heute noch dem Oberhaupt der Monarchie. Meist wird das Amt an einen ehemaligen Soldaten vergeben. (APA/AFP)

 

Share if you care.