Gratis-Pornos als "moralische Unterstützung" für die US-Soldaten

31. Jänner 2003, 08:52
67 Postings

"Sie verdienen jede Unterstützung, die wir ihnen geben können!" - 500 Titel nun kostenlos an Militärbasen in aller Welt

Während US-Präsident George Walker Bush sein Rede zur Lage der Nation hielt, startete Aaron Gordon, Präsident der DirectLink Media Group, seine Unterstützungskampagne für die US-Truppen. Das Angebot nennt sich "FreePornForOurTroops" und soll die Moral der kämpfenden Einheiten heben.

"Sie verdienen jede Unterstützung, die wir ihnen geben können"

In einem Artikel des deutschen Nachrichtenmagazins Spiegel, wird Gordon mit folgenden Worten zitiert: ""Diese jungen Männer und Frauen", verteidigen da draußen unsere Freiheit. Sie verdienen jede Unterstützung, die wir ihnen geben können!". Die DirectLink Media Group ist schon seit einiger Zeit bekannt, und zwar als der weltgrößte Spam-Versender auf dem Gebiet der Online-Erotik-Industrie. Nicht weniger als 33 Porno-Sites sind im Besitz des Unternehmens und werden täglich per E-Mail beworben.

500 Titel

Die amerikanischen Truppen können dabei aus einer Palette von rund 500 Titel der unterschiedlichsten Themenbereiche wählen. Laut Angaben von Gordon machen die Lieferungen an die US-Truppen in alle Welt rund zehn Prozent des Gesamtumsatzes aus. Eine geschickte Mischung aus Patriotismus und Werbefeldzug bringt nun nicht nur den Soldaten Gratis-Pornos, sondern auch dem Unternehmen eine werbewirksame und in Zukunft wohl umsatzsteigernde Image-Korrektur.

Die echten Patrioten

Wie der Spiegel Gordon weiter zitiert: "Falls Sie in Vergangenheit oder Gegenwart je zur Ehre Ihres Vaterlandes beigetragen haben, indem Sie Ihr Leben dafür riskierten, unsere Freiheit und unseren Way of Life zu verteidigen, wollen wir Ihnen mit kostenlosen Produkten für Erwachsene danken!"(gk)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.