Wiederaufgenommen: "Mein Kampf"

27. Jänner 2003, 11:35
posten

In der Meldemannstraße wird Taboris Farce "wegen großen Erfolges" erneut gespielt

Wien - "Wegen großen Erfolges" wird das Stück "Mein Kampf" von George Tabori in der Regie von Hubsi Kramar und Tina Leisch wieder aufgenommen (25. 3. - 19. 4.), teilten die Veranstalter am Montag in einer Aussendung mit. Spielort bleibt der Originalschauplatz Männerwohnheim Meldemannstraße in Wien.

Es spielen: Alexander Waechter, Nicola Filippelli, Michael Smulik, Sylvia Bra, Alexander T. T. Mueller und Julia Schranz. Nebenrollen werden wieder mit Einwohnern des Männerwohnheimes und mit Verkäufern der Obdachlosen- Zeitschrift "Augustin" besetzt.

Die Farce Taboris basiert auf der Biografie Adolf Hitlers, der von Februar 1910 bis Mai 1913 dort gewohnt hatte. Im Stück geht es um die Ankunft des 21-jährigen im Obdachlosenasyl, und der Zuneigung, die ein älterer jüdischer Hausierer zu ihm gefasst hatte. (APA)

"Mein Kampf"
von George Tabori

Männerwohnheim Meldemannstr. 25-27
1200 Wien
25. 3. bis 19. 4.
jeweils Di - Sa um 19.30 Uhr
Regie: Hubsi Kramar und Tina Leisch
01/5772265
mail

Link

meldemann.info

Odachlose haben freien Eintritt

  • Artikelbild
    foto: theater
Share if you care.