Industrieller Kovats übernimmt Maschinenbauer EMCO

1. Jänner 2003, 19:45
2 Postings

Fünfjährige Garantie für den Standort Hallein

Hallein/Wien - Der österreichische Industrielle Mirko Kovats hat den Halleiner Maschinenbauer EMCO zur Gänze übernommen. Wie Kovats am Dienstag in einer Presseaussendung mitteilte, habe er mit den Stiftungsräten der EMCO Maier Privatstiftung und die Familie Maier am Montag eine Vereinbarung über den Kauf von weiteren 50 Prozent an EMCO unterzeichnet. Kovats, der schon seit fünf Jahren 50 Prozent der Anteile an EMCO hält, übernahm damit die restlichen 50 Prozent zu einem nicht genannten Kaufpreis und ist alleiniger Eigentümer des Salzburger Traditionsunternehmens.

Kovats, zu dessen Firmengruppe auch die ATB Austria Antriebstechnik, Austrian Energy&Environment und seit 20. Dezember dieses Jahres das Wiener Grundig Werk zählen, erklärte, dass er wie bei allen Unternehmen seiner Industriegruppe auch bei EMCO langfristig investiert bleiben wolle. Gleichzeitig gab er bekannt, dass er den Vorsitz im Aufsichtsrat von EMCO übernehmen wird und beabsichtige, die Produktion am Standort Hallein fortzuführen. In diesem Zusammenhang hat der Industrielle auch eine fünfjährige Standortgarantie abgegeben.

Die Familie Maier wird sich in Zukunft verstärkt auf ihre anderen Geschäftsfelder wie die Emcotest Prüfmaschinen GmbH und die EMCO Privatklinik in Hallein konzentrieren und sich zur Gänze aus der Geschäftstätigkeit von EMCO zurückziehen, so die Pressemitteilung. (APA)

Share if you care.