Bombenanschlag auf Korsika

26. Oktober 2002, 15:08
posten

Sprengsatz detonierte während Besuch von Innenminister Sarkozy - Frankreich für Referendum über Verwaltungsreform

Ajaccio - Während eines Besuches des französischen Innenministers Nicolas Sarkozy ist auf Korsika ein Sprengsatz explodiert. Bei der Explosion vor einem Bankgebäude im Zentrum von Ajaccio sei niemand verletzt worden, hieß es nach Angaben der Polizei von Samstag. Fensterscheiben umliegender Wohnhäuser gingen zu Bruch.

Sarkozy, der die Nacht in Ajaccio verbrachte, sollte am Samstag in Borgo auf Korsika zusammen mit Justizminister Dominique Perben an einer Diskussion über die von Premierminister Jean-Pierre Raffarin geplante Dezentralisierung teilnehmen. Seit Jahrzehnten versuchen korsische Separatisten, mit Anschlägen und Bombenexplosionen ihre Forderungen nach Unabhängigkeit der Insel von Paris durchzusetzen.

Frankreich für Referendum

Frankreich hat im Zuge der geplanten Dezentralisierung eine Volksabstimmung über die Verwaltungsstruktur auf der Insel Korsika vorgeschlagen. "Wir wollen die Entscheidung der Korsen respektieren", sagte der französische Innenminister Nicolas Sarkozy am Samstag in Ajaccio. Dabei soll geklärt werden, ob die Insel wie bisher in zwei Departements geteilt bleiben oder in einer Verwaltungseinheit zusammen gefasst werden soll.

Das schwierige Thema einer verstärkten politischen Eigenständigkeit für die Insel, die immer wieder von Gewalt korsischer Separatisten erschüttert wird, wird in gesonderten Verhandlungen mit der konservativen Regierung von Premierminister Jean-Pierre Raffarin erörtert. Seit Jahrzehnten versuchen korsische Separatisten, mit Anschlägen und Bombenexplosionen ihre Forderungen nach Unabhängigkeit der Insel von Paris durchzusetzen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Begutachtung der Bombenschäden in Ajaccio

Share if you care.