"Spanischer Nobelpreis" in acht Sparten vergeben

25. Oktober 2002, 15:43
posten

Preisträger Woody Allen kritisiert banales Hollywood

Oviedo - Der amerikanische Regisseur Woody Allen hat vor der Entgegennahme des Prinz-von-Asturien-Preises heftige Kritik an der Filmindustrie seines Landes geübt. "Hollywood befindet sich an einem Tiefpunkt", sagte der 66-Jährige in der nordspanischen Stadt Oviedo, wo er und die übrigen Preisträger am Freitagabend in einer feierlichen Gala die Auszeichnungen von Kronprinz Felipe überreicht bekommen sollten. "Die meisten Kino-Produktionen in den USA sind banal, inspirationslos und zielen nur auf das Geld ab", ergänzte Allen, der in der Sparte Kunst ausgezeichnet wurde. In Cannes hatte er im Mai seinen neuen Film "Hollywood Ending" vorgestellt.

Auszeichnungen für Arthur Miller, Hans Magnus Enzensberger, Daniel Barenboim

Ähnlich kritisch über den herrschenden Kommerz äußerte sich der amerikanische Dramatiker Arthur Miller, der die Auszeichnung in der Sparte Literatur zuerkannt bekam. "Das große tragische Theater gibt es nicht mehr, und das ist eine der großen Niederlagen der heutigen Kultur", sagte der 87-Jährige ("Tod eines Handlungsreisenden").

Zu den in Oviedo anwesenden Preisträgern dieses Jahres zählte auch der deutsche Schriftsteller Hans Magnus Enzensberger, der in der Kategorie Kommunikation und Geisteswissenschaften geehrt wurde. "Die Literatur hat keinen Pass und macht den Menschen zum Weltbürger", sagte der 72-jährige Essayist, der insbesondere die Rolle der Übersetzer für die Verbreitung der Kultur hervorhob.

Der israelische Dirigent Daniel Barenboim, zusammen mit dem palästinensischen Historiker Edward Said in der Sparte Völkerverständigung ausgezeichnet, wurde am Freitag zudem mit der Zuerkennung der spanischen Staatsbürgerschaft geehrt. Weitere Preisträger waren die als "Väter des Internet" bekannten britischen und amerikanischen Wissenschaftler Tim Berners-Lee, Larry Roberts, Vinton Cerf und Robert Kahn oder die brasilianische Nationalelf, die in diesem Jahr die Fußballweltmeisterschaft gewonnen hatte.

Der mit 50.000 Euro dotierte Prinz-von-Asturien-Preis gilt als "spanischer Nobelpreis" und wird seit 1981 alljährlich in acht Sparten vergeben. (APA)

Share if you care.