Kabelnetzbetreiber ish baut 365 Stellen ab

24. Oktober 2002, 18:40
posten

140 Mitarbeiter zurück zur Deutschen Telekom

Der angeschlagene Kabelnetzbetreiber ish baut 365 Stellen ab. 140 Mitarbeiter gingen zurück zur Deutschen Telekom, 225 könnten bis zum Ende ihrer Kündigungsfrist in eine am Freitag die Arbeit aufnehmende Transferagentur wechseln, sagte ein Unternehmenssprecher am Donnerstag. Die Transferagentur werde bis Mitte Dezember aufrechterhalten. Darin solle gemeinsam mit den Mitarbeiter ein neuer Arbeitsplatz gesucht werden.

Callahan beantragte im Juli Insolvenz

ish gehört zur Callahan NRW, die im Juli Insolvenz wegen Überschuldung beantragt hatte. An der Holding hält die US-Investorengruppe Callahan 55 Prozent der Anteile und die Deutsche Telekom den Rest. Das Unternehmen hatte Ende September angekündigt, es könnten rund 480 der derzeit 1.600 Arbeitsplätze wegfallen. Das Kölner Unternehmen hatte eine Finanzspritze von mehreren Banken in Höhe von 115 Mill. Euro erhalten. Gläubiger hatten auf Forderungen von 200 Mill. Euro verzichtet.(APA/dpa)

Share if you care.