Lotus-Gründer werkt an Outlook-Alternative

25. Oktober 2002, 12:55
2 Postings

Mitchell Kapor will freie Software "Chandler" als Konkurrenz auf den Markt bringen

Lotus-Mitbegründer Mitchell Kapor etnwickelt im Rahmen der OSA-Foundation (Open Source Application Foundation) ein Alternativprodukt zu Microsofts Calendering-Software Outlook. Neben der üblichen Kalender-, Termin- und Mail-Funktionen soll die Software - Codename "Chandler" - auch das freie Instant Messaging-System "Jabber", Groupware-Optionen und Verschlüsselungsfunktionen enthalten.

"Lotus 1-2-3"

Kapor entwickelte in den 80er Jahren die mittlerweile legendäre Tabellenkalkulation "Lotus 1-2-3". Getreu dem Motto der 2001 gegründeten OSA-Foundation ("Create and gain wide adoption of Open Source application software of uncompromising quality") folgend, will Kapor eigenen Aussagen zufolge bessere Software als Microsoft herausbringen. Eine Beta-Version der Software "Chandler" wird für Jahresende erwartet, eine finale Version soll dann 2003 folgen. Derzeit arbeiten acht Mitarbeiter an dem Projekt, in das Kapor rund fünf Millionen Dollar Privatvermögen investiert haben soll.(red)

Share if you care.