AT&T mit rückläufigem Umsatz im dritten Quartal

22. Oktober 2002, 15:16
posten

Vor Verkauf der Breitbandsparte

Das größte US-Ferngesprächs- und Kabelfernsehunternehmen AT&T hat im dritten Quartal 2002 binnen Jahresfrist einen Umsatzrückgang von 8,3 Prozent auf zwölf Milliarden Dollar (12,3 Milliarden Euro) verbucht. Dies war vor allem auf das schwächere Ferngesprächsgeschäft zurückzuführen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Zahlen

Ausgewiesen wird ein Quartalsgewinn von 207 Millionen Dollar oder fünf Cent je Aktie nach einem Plus von 11,3 Milliarden Dollar oder 3,13 Dollar je Aktie in der Vorjahresvergleichszeit. Damals hatte es Sondergewinne von 13,5 Milliarden Dollar durch die Trennung von der Mobilfunksparte gegeben.

Verkauf

AT&T will den Verkauf seiner Breitbandsparte (Kabelfernsehsysteme) an das Kabelfernsehunternehmen Comcast noch im vierten Quartal vollziehen. Danach wird die verbleibende AT&T in erster Linie aus dem Telefongeschäft mit den Konsumenten und der AT&T Business bestehen, die Unternehmen Telefon-, Daten- und andere Telekommunikationsdienste anbietet.

Der Neunmonatsumsatz fiel auf 36 (39,8) Milliarden Dollar bei einem Verlust von 13,6 Milliarden Dollar. In der entsprechenden Vorjahreszeit war noch ein Gewinn von 11,3 Milliarden Dollar angefallen. (APA)

Link

AT&T

Share if you care.