Ärzte ohne Grenzen starten Herbstkampagne

22. Oktober 2002, 18:14
posten

"Hilfe ohne Grenzen" mit FCB Kobza - Bilder sollen Menschen aufrütteln - Mit Ansichtssache

"Hilfe ohne Grenzen" - unter diesem Motto steht die multimediale Herbst-Kampagne, die die Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen" in Wien präsentiert hat. In den nächsten Wochen und Monaten soll mit eindrucksvollen Bildern für die Notwendigkeit weltweiter, grenzüberschreitender Hilfseinsätze geworben werden.

Im Vorjahr konnte die Wiener Agentur FCB Kobza zahlreiche internationale Preise (unter anderem Platin Effie 2001 und Columbus 2001) abräumen. Der für "Ärzte ohne Grenzen" in Mullbinden eingewickelte STANDARD und Webseiten erregten großes Aufsehen. Die neue Werbelinie setzt auf einfache Bilder und eindrückliche Botschaften. Die Fahnen einiger besonders von Not und Leid betroffenen Länder werden durchschossen, verbrannt oder zerschnitten dargestellt. Die Mullbinde tritt erneut als eindrückliches Symbol der Hoffnung und der Liebe auf. Der Sponsor ist ebenfalls gleich geblieben: Die mobilkom austria sorgt durch Übernahme aller Kosten und Bereitstellung der Infrastruktur dafür, dass die Hilfsorganisation ihrem Motto "kein Spendengeld für Werbung" treu bleiben kann.

"Ärzte ohne Grenzen" ist als unabhängige Hilfsorganisation stark von privaten Spenden abhängig. (APA)

  • Artikelbild
    foto:www.hilfeohnegrenzen.at
Share if you care.