Bush gibt Sharon Garantie für Israels Sicherheit

18. Oktober 2002, 19:43
3 Postings

Im Falle eines irakischen Raketenangriffs billigte Bush Israel das Recht auf einen Gegenschlag zu

Washington - Mit umfassenden US-Sicherheitsgarantien hat der israelische Ministerpräsident Ariel Sharon am Donnerstag seinen zweitägigen Besuch in Washington beendet. Sharon sagte, Israel habe noch nie ein besseres Verhältnis mit einem US-Präsidenten gehabt als mit George W. Bush. Der hatte Sharon zugesichert, Israel noch vor einem US-Angriff auf den Irak zu informieren. Die US-Streitkräfte würden darüber hinaus versuchen, die irakischen Raketenbatterien auszuschalten, die Israel beschießen könnten. Im Falle eines irakischen Raketenangriffs billigte Bush Israel das Recht auf einen Gegenschlag zu.

Powell mahnt

In einem Treffen mit US-Außenminister Colin Powell wurde Sharon allerdings auch ermahnt, die Lebensbedingungen für die palästinensische Bevölkerung zu verbessern. Außenamtssprecher Richard Boucher kritisierte insbesondere den Einsatz militärischer Gewalt in dicht besiedelten Gebieten. "Es ist wichtig, dass israelische Einheiten Vorkehrungen treffen, tragische Ereignisse wie jene in der vergangenen Woche oder so zu vermeiden", sagte er. Am Donnerstag waren bei israelischem Panzerbeschuss in Gaza mindestens sechs Palästinenser, unter ihnen zwei Kinder, getötet worden. (AP/DER STANDARD, Printausgabe, 19./20.10.2002)

Share if you care.