Heyne-Verlag muss Bohlen Autobiografie neu drucken

16. Oktober 2002, 20:39
3 Postings

Neben angekündigter Klage einer italienischen Sängerin, erwirkte ein "beleidigter" Visagist bereits eine Unterlassungs-Erklärung...

Köln - Dieter Bohlen muss wegen seiner offenherzigen Autobiografie mit einer Klage rechnen "Nichts als die Wahrheit" nun mit einer Klage rechnen. Die italienische Sängerin und Schauspielerin Sabrina Salerno kündigte im RTL-Fernsehen an, gerichtlich gegen den 48-Jährigen vorzugehen.

Der Münchner Heyne-Verlag muss nach einem Bericht des Internet-Dienstes des "Stern" Dieter Bohlens Autobiografie überhaupt neu drucken lassen. Dem Bericht zufolge hat der Hamburger Visagist Reza Homam eine Unterlassungs-Erklärung erwirkt. Eine Verlagssprecherin in München bestätigte das am Mittwoch. In der Unterlassungs-Erklärung verpflichte sich der Verlag, das Buch "Nichts als die Wahrheit" mit einer Passage über die Behandlung der Haare von Bohlens Ex-Freundin Nadja Ab del Farrag durch Homam nicht weiter zu vertreiben. In dem Buch heißt es: "Die hatte Herr Reza Homam auf dem Gewissen, ein berüchtigter Visagist, der ihr beim Extensions-Anschweißen fast die Haarwurzeln weggeschmurgelt hatte."

Bereits gedruckte Bücher dürfe Heyne noch bis Donnerstag ausliefern, sagte die Verlagssprecherin. Danach komme eine Auflage in die Geschäfte, in der der betreffende Satz nicht mehr enthalten sei. Diese veränderte Auflage werde bereits gedruckt.

Affairen - Vielleicht doch mehr als die "ganze Wahrheit"?

Der Musikproduzent und Modern-Talking-Sänger schildert in seiner Biografie eine Affäre mit Salerno, die sie bestreitet: "Er hat sich da einen Pornofilm ausgedacht. Er hat sexuelle Probleme."

In seinem Buch schreibt Bohlen, Salerno habe sich ihn 1987 "gekrallt", als ihr Hit "Boys, Boys, Boys" gerade die Charts beherrschte. Auf ihrem Balkon hoch über den Dächern von Genua sei es dann zur Sache gegangen. Zudem stehe die Sängerin darauf, beim Sex beschimpft zu werden. Salerno, die mittlerweile in Rom Theater spielt, erklärte, sie habe Bohlen nur einmal in Hamburg getroffen. Er sei nicht ihr Typ und obendrein viel zu alt. (APA)

Hintergrund

Diabo(h)lische Erinnerungen Dieter Bohlen erzählt "Nichts als die Wahrheit": ein unfreiwillig gutes Buch

  • Dieter Bohlen droht nach der Veröffentlichung seiner Biographie "Nichts als die Wahrheit" eine Klage

    Dieter Bohlen droht nach der Veröffentlichung seiner Biographie "Nichts als die Wahrheit" eine Klage

Share if you care.