Mindestens fünf Tote bei Unruhen in Westindien

11. Oktober 2002, 22:19
posten

Moslems protestieren gegen Aussagen von US-Baptistenprediger

Bombay - Bei Auseinandersetzungen zwischen Hindus und Moslems sowie dem Einsatz der Polizei, um beide Gruppen zu trennen, sind am Freitag in Westindien mindestens fünf Menschen getötet worden. 47 Personen erlitten Verletzungen. Zu den Kämpfen zwischen beiden Gruppen, die sich in der Stadt Sholapur mit Messern und Steinen angriffen, kam es während eines Generalstreiks, zu dem die Muslime aufgerufen hatten.

Sie protestierten damit gegen Äußerungen des amerikanischen Baptistenpredigers Jerry Falwell, der im Fernsehen den Propheten Mohammed als Terroristen bezeichnet hatte. Bei den Unruhen wurden zwei Muslime und ein Hindu von der Polizei erschossen, ein Hindu und ein Muslim starben an Messerstichen. (APA/AP)

Share if you care.