Shopping, News, Porno, ...

10. Oktober 2002, 15:30
posten

US-Büroangestellte "fast süchtig nach dem Internet" - Rund 20 Prozent der Arbeitszeit werden im Web verbummelt

Rund ein Fünftel der täglichen Arbeitszeit vertrödeln amerikanische Büroangestellte im Web, so das Ergebnis einer Studie des US-Marktforschungsinstitut Harris Interactive. Fast 25 Prozent der befragten Mitarbeiter erklären, dass sie sich inzwischen fast süchtig nach dem Internet fühlen. Und nur acht Prozent der Unternehmen scheinen diese Suchtgefahr zu kennen und darauf zu reagieren, berichtet die Studie.

Shopping, News, Porno, ...

Etwa 67 Prozent der Angestellten besuchen aus privatem Interesse Nachrichtenseiten. 37 Prozent klicken sich am Arbeitsplatz zu Online-Shops und Auktionen. Pornografie und Online-Spiele suchen jeweils etwa zwei Prozent der Büroangestellten vom Arbeitsplatz aus auf. Die Studie besagt, dass die Mitarbeiter insgesamt mehr als einen ganzen Arbeitstag pro Woche damit verbringen, vom Arbeitsplatz aus privat im Internet zu surfen. Die Seiten mit dem größten Suchtfaktor, so die befragten Angestellten, sind Shoppingseiten (24 Prozent). In der Liste folgen Newsseiten (23 Prozent), Online-Pornografie (acht Prozent), Online-Spiele (acht Prozent) und Auktionen im Web (sechs Prozent).

Blockade

78 Prozent der Arbeitgeber blockieren bereits den Zugang zu pornografischen Internetseiten, nur 47 Prozent den Zugang zu Spieleseiten im Internet, 20 Prozent filtern Shopping- und Auktionsangebote und vier Prozent blockieren Newsseiten. (pte)

  • Artikelbild
Share if you care.