Blutige Auseinandersetzungen in Gaza

8. Oktober 2002, 17:08
17 Postings

Hamas-Sympathisanten wollten Polizeistation stürmen

Gaza/Tel Aviv - Einen Tag nach den blutigen Zusammenstößen zwischen der palästinensischen Polizei und Anhängern der radikalen Hamas-Organisation ist es am Dienstag in der Stadt Gaza erneut zu schweren Ausschreitungen gekommen. Nach der Beerdigung von vier Hamas-Aktivisten, die am Vortag von Polizisten erschossen worden waren, versuchten Hamas-Anhänger eine Polizeistation zu stürmen.

Sie warfen mindestens zwei Handgranaten auf das Gebäude und schossen mit Maschinenwaffen in die Luft. Anschließend belagerten sie das Revier und forderten die Auslieferung von zwei Polizisten. In der Nacht war es immer wieder zu Schießereien in der Stadt gekommen. Obwohl beide Seiten eine Waffenruhe vereinbarten, wurden auch am Nachmittag immer wieder Schusswechsel gemeldet.

Am Montag war es nach einem Attentat auf den Chef der Einsatzpolizei von Gaza, Rajeh el Lehia, in der Stadt Gaza zu blutigen Zusammenstößen zwischen Hamas-Anhängern und der Polizei gekommen, in deren Verlauf vier Militante getötet wurden. Lehia war an einer von Extremisten errichteten Straßensperre in seinem Wagen beschossen und verschleppt worden. Die Ausschreitungen begannen, als die Polizei die Auslieferung der Mörder forderte, die zu einer Familie gehörten. Unterschiedlichen Berichten zu Folge handelte es sich bei der Ermordung Lehias um Blutrache. Bei Zusammenstößen zwischen der von Lechia geführten Einsatzpolizei und Anhängern des Terroristenführers Osama bin Laden vor einem Jahr waren in Gaza zwei Angehörige der Familie erschossen worden.

Führende Vertreter der Autonomiebehörde machten am Dienstag deutlich, dass die Hamas-Organisation für die Unruhen verantwortlich sei. Angesichts der zunehmenden Spannungen zwischen Hamas und der palästinensischen Polizei forderte die Palästinensische Journalisten-Vereinigung ihre Mitglieder am Dienstag schriftlich ausdrücklich dazu auf, über die Vorgänge nicht zu berichten, die von einigen Beobachtern als "bürgerkriegsähnlich" beschrieben wurden. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Tausende Palästinenser nahmen an der Beerdigung der vier Hamas-Aktivisten teil

Share if you care.