Ottfried Fischers neuester Streich, Meuterei der ORF-Kulturredakteure, Zwangsneurosen in der Werbung

6. Oktober 2002, 14:54
6 Postings

Wochenschau 40/2002

foto: orf/mican
Bild 1 von 20

Breitfuß, Weber und Knackal gewinnen gegen FPÖ

"Ing. Breitfuß", "Herr Weber" und "Frau Knackal", die Charaktere der ORF-Comedy "MA 2412", dürfen nicht für politische Werbung eingesetzt werden. Die Schauspieler und Kabarettisten Alfred Dorfer, Roland Düringer und Monica Weinzettl hatten den Wiener FPÖ-Klub geklagt, der Radiospots mit den "MA 2412"-Figuren geschalten hatte. Bereits das Handelsgericht Wien hatte ihrer Klage Recht gegeben. Im vom FP-Klub angestrebten Berufungsverfahren entschied nun auch das Oberlandesgericht zu ihren Gunsten. Nun muss der Wiener FPÖ-Klub auf eigene Kosten einen Widerruf im Radio bringen, außerdem jedem der drei Kläger 5.813,83 Euro Schadenersatz zahlen.

Share if you care.