Dieter Böhmdorfer Spitzenkandidat der FPÖ Niederösterreich

1. Oktober 2002, 21:36
5 Postings

Entscheidung nach Landesparteileitung in Altlengbach bekannt gegeben

Altlengbach - Justizminister Dieter Böhmdorfer geht als Spitzenkandidat der NÖ Freiheitlichen in die Nationalratswahl am 24. November. Diese Entscheidung haben FPÖ-Chef Mathias Reichhold und Landesobmann Ernest Windholz am Dienstagabend nach einer Sitzung der erweiterten Landesparteileitung in Altlengbach bekannt gegeben.

Nach den Worten von Dieter Böhmdorfer geht es für die FPÖ nun darum, "wieder in Schwung zu kommen". Der einstimmig zum NÖ Spitzenkandidaten gekürte und von der erweiterten Landesparteileitung akklamierte Justizminister räumte ein, dass viele Parteimitglieder enttäuscht worden seien durch ein Problem, "das wir in dieser Form nicht hätten haben müssen." Aber die Partei sei näher zusammengerückt, und "wir werden einen Wahlkampf führen, den uns niemand zutraut", so Böhmdorfer.

Damit "steht" die Landesliste der FP-NÖ. Die weiteren Kandidaten sind bereits vergangene Woche nominiert worden. Die Listenplätze zwei bis sieben (die FP-NÖ stellte zuletzt sieben Parlamentarier, Anm.) sind wie folgt besetzt: LAbg. Barbara Rosenkranz (Klubobfrau im NÖ Landtag), Abg. Anton Wattaul, Abg. Robert Wenitsch, BR Thomas Ram (Landesparteisekretär), Christine Witty (stellvertretende Landesobfrau) und LAbg. Franz Marchat (Landesparteisekretär). (APA)

Share if you care.