Salzburg im Achtelfinale

1. Oktober 2002, 21:27
posten

2:0-Sieg beim SV Puch - Nächster Gegner ist Altach

Puch - Der SV Salzburg qualifizierte sich am Dienstag als sechster und letzter Bundesligist für die dritte Runde des österreichischen Memphis-Fußball-Cups. Die Mannschaft von Lars Söndergaard besiegte am Dienstag in der vor einer Woche verschobenen Zweitrundenpartie den Kooperationsklub SV Puch mit 2:0 (2:0) und trifft nun im Achtelfinale am 18. März 2003 auf den Regionalligisten Altach.

Optimaler Auftakt

Salzburg gelang vor 1.500 Zuschauern ein optimaler Auftakt. Hassler, der schon am Wochenende gegen Sturm getroffen hatte, brachte den Favoriten nach vier Minuten in Führung und dämpfte die Hoffnungen von Puch. Salzburg dominierte danach die Partie klar, hatte aber nach einer halben Stunde Glück, als ein Freistoß von Planötscher an der Latte landete. Eder sorgte mit einem abgefälschten Schuss kurz vor der Pause für die Vorentscheidung.

Der nächste Salzburg-Gegner Altach hat schon zwei "Große" auf der Abschussliste, in der ersten Runde eliminierten die Vorarlberger Pasching, in der zweiten Runde die Admira. Auch Rapid (gegen Bad Bleiberg) und Bregenz (gegen Hartberg) sind schon ausgeschieden. (APA)

  • SV Puch - SV Salzburg 0:2 (0:2)
    Puch, 1.500, Steiner.

    Tore: Hassler (4.), Eder (41.)

    Salzburg spielte mit: Safar - Winklhofer, Ch. Jank, Szewczyk, Marasek - Messner, Eder, Pavlovic (83. Friedl), Brenner - Schriebl (63. Tomic), Hassler (70. Schoppitsch)

    Share if you care.