Ex-Tyco-Chef Kozlowski entgeht Untersuchungshaft

29. September 2002, 18:20
posten

Ex-Frau hinterlegte in letzter Minute Kaution von zehn Millionen Dollar

New York - Der wegen Betrugs angeklagte Ex-Tyco-Chef Dennis Kozlowski ist im letzten Moment der Untersuchungshaft entgangen. Ein Richter in Manhattan akzeptierte in dem Verfahren 10 Mill. Dollar (10,23 Mill. Euro) seiner Ex-Frau Angie Kozlowski als Kaution. Der Staatsanwalt John Moskow hatte gefordert, dass Kozlowski und der ehemalige Tyco- Finanzvorstand Mark Swartz in Untersuchungshaft im New Yorker Gefängnis Rikers Island, das als eines der härtesten in den USA gilt, gehen.

Kozlowski und Swartz sind wegen Betrugs angeklagt. Den beiden wird vorgeworfen, ihren früheren Arbeitgeber Tyco um rund 600 Mill. Dollar erleichtert zu haben. Kozlowski war von 1992 bis Juni diesen Jahres Tyco-Vorstand und dabei wegen des Aufstiegs von Tyco zum zweitgrößten Mischkonzern weltweit einer der meist bewunderten Vorstände der USA.

Nach den hartnäckigen Gerüchten über Bilanztricks, den damit einhergehenden Kursverfall der Tyco-Aktie und Berichten über persönliche Bereicherungen musste er seinen Hut nehmen und gilt daher neben dem ehemaligen Enron-Chef Kenneth Lay als Beispiel für die Maßlosigkeit amerikanischer Unternehmensvorstände.(dpa)

Share if you care.