Der Loibltunnel wird generalsaniert

25. September 2002, 17:37
posten

Totalsperre ab Jänner - Nach vier Monaten sollen Bauarbeiten abgeschlossen sein

Klagenfurt - Der Loibltunnel zwischen Kärnten und Slowenien wird ab Jänner 2003 generalsaniert. Das kündigte Kärntens Verkehrslandesrat Gerhard Dörfler (F) am Mittwoch an. Nach den Weihnachtsferien wird der Tunnel für zwei Monate total gesperrt, danach gibt es zwei Monate lang eine nächtliche Sperre.

Einige 100 Meter der Tunnelschale müssten erneuert werden, sagte Dörfler bei einem Pressegespräch im Loibltal. Dazu würden Umkehrschleifen eingerichtet, der Tunnel müsse daher auf zwei Mal 50 Meter um vier Meter verbreitert werden. Eingebaut wird auch eine moderne Löschwasseranlage mit einem Hochdruckbehälter und eine neue Lichtanlage. Dörfler: "Auch die Videoüberwachung wird erneuert, erstmals wird sie in zwei Staaten parallel angeschlossen." Sowohl die slowenische als auch die Kärntner Seite könne dann den Verkehr im Tunnel überwachen.

Gesamtkosten 5,8 Millionen Euro

Die Gesamtbaukosten bezifferte Dörfler mit 5,8 Millionen Euro, 1,2 Millionen davon steuert Slowenien bei. Die Sanierungsarbeiten seien dringend notwendig, betonte der Verkehrslandesrat. Er verwies auf eine im Vorjahr durchgeführte Studie zur Sicherheit der Tunnels in Europa, bei welcher der Loibltunnel extrem schlecht abgeschnitten habe. Daher habe er auch trotz Protesten der Wirtschaftskammer keine Bedenken, eine Totalsperre zu verhängen: "Sicherheit geht vor Business." Nach der Totalsperre wird der Tunnel ab Anfang März zwischen 6.00 Uhr und 19.00 Uhr geöffnet, die Arbeiten werden in die Nachtstunden verlegt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Zwei Monate lang wird der Loibltunnel nicht befahrbar sein.

Share if you care.