Konkursrecht für Staaten nächstes Jahr

24. September 2002, 16:07
2 Postings

Nicht nur Unternehmen, sondern auch Staaten sollen nach Willen des Internationalen Währungsfonds künftig Insolvenz anmelden können

Berlin - Nicht nur Unternehmen, sondern auch Staaten sollen nach dem Willen des Internationalen Währungsfonds (IWF) künftig Insolvenz anmelden können und die Chance für einen finanziellen Neubeginn erhalten. Ab dem kommenden Frühjahr könnte das geplante Konkursrecht für Staaten Realität werden, sagte die stellvertretende IWF-Chefin Anne Krueger der Zeitung "Die Welt" (Montagausgabe). "Länder sind natürlich nicht genau wie Unternehmen."

Doch gebe es Situationen, in denen Staaten so hoffnungslos verschuldet seien, dass sie nicht mehr auf den Wachstumspfad zurückfinden könnten. Mit dem neuen Verfahren könnten Krisen-Länder wie Argentinien eine deutlich schnellere Umschuldung erreichen, sagte Krueger.

Vorbild für den geplanten Staatskonkurs ist den Angaben zufolge das in den USA praktizierte Insolvenzverfahren nach "Chapter 11", das überschuldeten Unternehmen Gläubigerschutz gewährt und ihnen damit vor dem endgültigen Gang zum Konkursrichter eine letzte Chance zum Neubeginn einräumt. Auch die zunächst skeptische US-Regierung habe inzwischen zugestimmt, sagte Krueger der "Welt". Der IWF will die Umsetzung des Plans auf seiner Herbsttagung mit der Weltbank am kommenden Wochenende in Washington beschließen.(APA)

Link

IWF

  • Artikelbild
    photodisk
Share if you care.