Sharon kündigt Fortsetzung von Arafats Belagerung an

21. September 2002, 20:36
1 Posting

20 mutmaßliche Terroristen sollen ausgeliefert werden

Jerusalem - Israel will das Hauptquartier von Palästinenserpräsident Yasser Arafat so lange belagern, bis 20 mutmaßliche palästinensische Terroristen ausgeliefert werden. Das hat Ministerpräsident Ariel Sharon am Samstag im israelischen Rundfunk angekündigt. Nach israelischer Darstellung haben 20 Personen in Arafats Hauptquartier Zuflucht gefunden, die Verbindung zum Terrorismus haben sollen und deshalb von Israel gesucht würden. Zugleich stellte ein Sprecher Sharons klar, dass Arafat kein persönlicher Schaden zugefügt werden solle.

Palästinenserpräsident Arafat kann sich in seinem Hauptquartier in Ramallah nach den Zerstörungen durch die israelische Armee nur noch auf einer kleinen Fläche eines Stockwerks bewegen. Bei ihm seien Berater, Sicherheitsbeamte und Leibwächter, berichtete am Samstag Kabinettsminister Ghassam el Khateeb von der Palästinensischen Autonomiebehörde. Khateeb war Donnerstagabend bei Arafat, als die Israelis damit begonnen hatten, das Bürogebäude anzugreifen.

Der Palästinenserführer sei jetzt eindeutig nicht mehr in der Lage, seinen normalen Amtsgeschäften nachzukommen, erklärte Khateeb. Dies sei wohl auch das Ziel des ganzen israelischen Militärangriffs gegen Arafat und das Hauptquartier der Palästinensischen Autonomiebehörde in Ramallah gewesen, meinte der Kabinettsminister. (APA/dpa)

Share if you care.