Camerata-Geschäftsführer Newbanks zurückgetreten

17. September 2002, 12:09
posten

"Auffassungsunterschiede über die Aufgaben"

Salzburg - Mark Newbanks, der Geschäftsführer der Camerata Salzburg ist zurückgetreten. Seit Freitag werden die Geschäfte dieses Orchesters von Helene Zimmerebner geleitet. Sie war bisher Leiterin des künstlerischen Betriebsbüros. Die Gründe für die Trennung dieses außergewöhnlich erfolgreichen Orchesters von seinem Geschäftsführer waren am Montag im Detail noch unklar. Zimmerebner sagte, es seien vor allem "Auffassungsunterschiede über die Aufgaben eines Geschäftsführers" gewesen.

Die künstlerische Richtung der Camerata Salzburg werde von den Musikern selbst und dem Chefdirigenten, Sir Roger Norrington, bestimmt und nicht vom Geschäftsführer, sagte Zimmerebner. Mit Newbanks sei eine Zusammenarbeit nicht mehr möglich gewesen, so die interimistische Geschäftsführerin der Camerata.

Die Position des Geschäftsführers ist jetzt ausgeschrieben und soll noch heuer neu vergeben werden. Newbanks, der zur Zeit seinen Urlaub konsumiert und anschließend vom Dienst freigestellt ist, war nicht erreichbar. (APA)

Share if you care.