Massenprotest gegen ukrainischen Präsidenten Kutschma

16. September 2002, 18:15
posten

Eine der größten Demonstrationen seit der Unabhängigkeit - Erinnerung an "Opfer des Regimes"

Kiew - In einem der größten Massenproteste seit der Unabhängigkeit der Ukraine von der Sowjetunion vor zwölf Jahren haben am Montag Zehntausende Menschen den Rücktritt von Präsident Leonid Kutschma gefordert. In der Hauptstadt Kiew zogen rund 15.000 Menschen in einem friedlichen Protestmarsch durch die Straßen, in anderen Städten des Landes beteiligten sich mehrere zehntausend Ukrainer an den von der Opposition organisierten Kundgebungen.

Der sozialistische Parteichef Oleksandr Moros eröffnete die Kundgebung in Kiew mit einer Schweigeminute für den ermordeten Journalisten Heorhiy Gongadse und andere "Opfer des Regimes". Gongadse war vor zwei Jahren verschwunden, Wochen später wurde die enthauptete Leiche des Journalisten gefunden. Die Opposition warf Kutschma vor, an dem Verschwinden des kritischen Journalisten beteiligt gewesen zu sein. Der Präsident hat dies stets zurückgewiesen.

Die Demonstranten erhielten in letzter Minute Auftrieb durch einen Appell des populären Ministerpräsidenten Viktor Juschtschenko an die Medien, über die Proteste zu berichten. "Ohne Informationen, was auf dem Platz passiert, wird die Nation blind sein", sagte Juschtschenko. (APA/AP)

Share if you care.