Ferrero-Waldner möchte wieder als Außenministerin "zur Verfügung" stehen

14. September 2002, 19:33
26 Postings

"Mache meine Tätigkeit sehr gerne"

New York - Ihr Interesse an der Fortsetzung ihrer Funktion als Ministerin hat Außenministerin Benita Ferrero-Waldner (V) am Samstag bei einer Pressekonferenz in New York bekundet. "Jetzt ist einmal der Wähler am Wort", betonte die Ministerin, die Österreich bei der UNO-Generalversammlung vertritt. Gleichzeitig äusserte sie jedoch ihre Ambitionen, auch in der nächsten Regierung Außenministerin zu sein. "Ich mache meine Tätigkeit sehr gerne und würde zumindest zur Verfügung stehen", so die ÖVP-Politikerin.

Benita Ferrero-Waldner ist bereits seit über sieben Jahren Regierungsmitglied. Sie wurde im Mai 1995 als Staatssekretärin im Außenamt in die vom damaligen Bundeskanzler Franz Vranitzky (S) geführte SPÖ-ÖVP-Regierung aufgenommen. Außenminister und Vizekanzler war damals der heutige Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (V). Auch im Kabinett von Bundeskanzler Viktor Klima (S) war Ferrero-Waldner als Staatssekretärin unter Außenminister Vizekanzler Schüssel tätig. Seit Februar 2000 ist sie Außenministerin in der ÖVP-FPÖ-Koalition. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.