Deutsche MobilCom vor dem Aus

13. September 2002, 11:45
posten

Nach Ausstiegserklärung der France Telecom wird Insolvenzfahren geprüft

Die MobilCom AG, Büdeldsorf, wird nach dem Investitionsstopp durch die France Telecom (der Webstandard berichtete) in den kommenden Tagen prüfen, ob ein Antrag auf ein Insolvenzverfahren gestellt wird. Ob es dazu aber tatsächlich komme, sei noch nicht 100-prozentig klar, sagte ein MobilCom-Sprecher am Freitag auf Anfrage von vwd. "Wir müssen uns jetzt ein ausführliches Bild der Lage machen", sagte er. Der MobilCom-Vorstandsvorsitzende Thomas Grenz hatte am Vortag erklärt, dass bei einer Einstellung der Zahlungen aus Paris ein Insolvenzantrag eine Sache von Tagen ist.

Absage

France Télécom hat die für 08.30 Uhr angesetzte Pressekonferenz abgesagt und stattdessen eine Telefonkonferenz für 11.30 Uhr angekündigt.

Die IG Metall hat die Entscheidung von France Télécom, das Engagement beim deutschen Telekommunikationsanbieter MobilCom zu beenden, scharf kritisiert. "Dadurch ist die Existenz aller 5.500 Arbeitsplätze in ganz Deutschland gefährdet", sagte IG Metall-Sprecher Kai Petersen am Freitagmorgen.

Kritik

Die Betriebsräte der MobilCom und die IG Metall verurteilten das rücksichtslose Verhalten des halbstaatlichen französischen Konzerns: "Wir verkennen nicht, dass France Télécom selbst finanzielle Probleme hat. Aber die Entscheidung ist irrational und von nationalen Interessen geprägt", so Petersen. (APA)

  • Artikelbild
    montage: redaktion
Share if you care.