Golf: Miserabler Start von Brier in Köln

12. September 2002, 20:59
posten

Australier Leaney führt

Köln - Der österreichische Golfprofi Markus Brier belegt nach der ersten Runde der German Golf-Masters in Köln-Pulheim nur den geteilten 100. Rang. Der Wiener blieb am Donnerstag mit 74 Schlägen zwei über Par, in Führung liegt auf dem Par-72-Kurs im Gut Lärchenhof der Australier Stephen Leaney (64). Titelverteidiger und Organisator Bernhard Langer belegt nach einer 68er-Runde Platz 14. Der Sieger des Turniers kassiert 500.000 Euro aus der Gesamtdotierung von drei Millionen Euro.

Brier verzeichnete nur zwei Birdies auf der Scorekarte. Am Freitag müssen eindeutig mehr Birdieputts fallen, falls der Österreicher am Wochenende um seinen Anteil am fetten Preisgeldtopf mitspielen will. Der Cut ist bei etwa eins unter Par zu erwarten.

Rund zwei Wochen vor dem 34. Ryder Cup zwischen dem von Sam Torrance (Schottland) geführten Team Europa und den USA im englischen Birmingham gaben sich allein neun Major-Sieger und neun europäische Ryder-Cup-Spieler in Köln ein Stelldichein um die Siegprämie und eine fünfjährige Spielberechtigung auf der Europa-Tour.

Stargast Rich Beem aus den USA konnte mit 71 Schlägen noch nicht die hohen Erwartungen erfüllen. Der 32-jährige Überraschungssieger der US PGA Championship vor vier Wochen in Hazeltine/Minnesota hatte damals bei seinem Aufsehen erregenden Zweikampf mit Tiger Woods dem Weltranglisten-Ersten nur Rang zwei gelassen. (APA)

Zwischenstand German Masters in Köln-Pulheim (Par-72) nach der ersten Runde:

1. Stephen Leaney (AUS) 64 Schläge
2. Retief Goosen (RSA)
. Mark Pilkington (GBR) jeweils 65
weiter:
100. Markus Brier (AUT) 74

Share if you care.