Österreicher mögen Aktien

11. September 2002, 19:27
posten

Fonds im August mit Gewinnen

Wien - Die jüngste Statistik zur heimischen Fondsbranche rollt einen kleinen Stein vom Herzen: Erstmals seit vier Monaten brachte der August wieder eine Aufwärtsentwicklung bei den Kursgewinnen. Das verwaltete Fondsvermögen stieg um knapp eine Mrd. Euro, wovon 718 Mio. Euro aus Kursgewinnen und 275 Mio. Euro aus neuen Geldzuflüssen stammten, errechnet die Vereinigung Österreichischer Investmentgesellschaften (VÖIG).

Damit ist auch das Gesamtvolumen wieder etwas angestiegen: In Summe haben die Österreicher jetzt 90 Mrd. Euro in heimischen Investmentfonds angelegt, das sind 2,5 Mrd. Euro oder drei Prozent mehr als zu Jahresanfang.

Viel Durchhaltevermögen

Wie berichtet haben die Österreicher in den vielen Monaten der Verluste - im statistischen Durchschnitt ist fast ein Drittel des Vermögens zumindest vorübergehend geschwunden - viel Durchhaltevermögen bewiesen. Nur wenige haben Fondsanteile zurückgegeben. Zusammenlegungen von Fonds hielten sich folglich bei den heimischen Fondsgesellschaften sich im Vergleich zu Deutschland in Grenzen.

Euro Absatz die Aktienfonds, Rentenfonds mussten dagegen für 93 Mio. Euro von den Kapitalanlagegesellschaften zurückgenommen werden, und 135 Mio. Euro flossen in Anteile von Geldmarktnahen Fonds. (kbau, DER STANDARD, Printausgabe 12.9.2002)

Link

VÖIG

Share if you care.