Temperaturmessung im Ohr

6. September 2002, 13:11
posten

... leider nicht sehr zuverlässig

Gräfelfing - Die Infrarotmessung der Körpertemperatur im Ohr ist zwar sehr beliebt, aber leider nicht sehr zuverlässig. Das ist nach einem Bericht der "Ärztlichen Praxis" das Ergebnis einer Untersuchung von Wissenschaftlern der Universität Liverpool.

Die Mediziner hatten 44 Studien überprüft, in deren Verlauf die Temperatur rektal und im Ohr bestimmt worden war. Dabei zeigte sich, dass die mittlere Differenz der Werte zwar gering war, doch die Ergebnisse erheblich streuten.

"Ergab die rektale Temperatur einen Wert von 38 Grad Celsius, konnte das im Ohr gemessene Ergebnis zwischen 37,04 und 39,2 Grad liegen", berichteten die Forscher dem Fachblatt zufolge. Eine derartige Streuung könne die Therapie-Entscheidung maßgeblich beeinflussen. Die Mediziner rieten daher, die Körpertemperatur in Situationen, in denen es auf exakte Ergebnisse ankommt, nicht im Ohr zu messen. (APA/AP)

Share if you care.