Afghanistan: Regierung lässt mutmaßliche Taliban-Helfer frei

4. September 2002, 12:06
posten

55 Pakistanis "aus humanitären Gründen" freigelassen

Kabul - Die afghanische Regierung hat 55 mutmaßliche pakistanische Taliban-Unterstützer freigelassen. Sie waren vor den Terroranschlägen am 11. September vergangenen Jahres festgenommen worden. "Die afghanische Regierung hat sich entschlossen, aus humanitären Gründen pakistanische Staatsangehörige freizulassen, die keine Bedrohung für dieses Land mehr sein werden", sagte Omar Samad vom afghanischen Außenministerium am Mittwoch in Kabul. Einer der Freigelassenen kündigte allerdings vor dem Abflug aus Afghanistan an, er werden den "Heiligen Krieg" gegen die USA fortsetzen.

Insgesamt sollen in dieser Woche 110 pakistanische Häftlinge freigelassen werden. Pakistan hatte bis zum 11. September vergangenen Jahres die Taliban unterstützt. Die jetzt freigelassenen Gefangenen waren von Milizen der Nordallianz festgesetzt worden, die den Taliban Widerstand geleistet hatten und heute die Regierung von Präsident Hamid Karsai dominieren. (APA/dpa)

Share if you care.