Basketball: Jugoslawien ist Weltmeister

12. September 2002, 09:07
19 Postings

Titel mit einem Sieg über Argentinien in der Verlängerung verteidigt

Indianapolis - Die jugoslawische Basketball-Nationalmannschaft hat ihren WM-Titel erfolgreich verteidigt. Das Team des ehemaligen Bundestrainers Svetislav Pesic bezwang im Finale der WM in Indianapolis Südamerika-Meister Argentinien mit 84:77 (75:75, 41:39) nach Verlängerung und feierte seinen fünften WM-Triumph. Die Argentinier, die im Halbfinale die deutsche Mannschaft ausgeschaltet hatten und im Finale ihre erste Niederlage des Turniers kassierten, verpassten ihren zweiten Triumph nach 1950.

Hochklassige Partie

Vor 18.000 Zuschauern im Conseco Fieldhouse entwickelte sich von Beginn an eine ausgeglichene und phasenweise hochklassige Partie. Die "Gauchos" und der amtierende Europameister, die beide auf ihrem Weg ins Finale den hohen WM-Favoriten USA bezwungen hatten, verbuchten sowohl bei der Wurfquote als auch bei den Rebounds zunächst nahezu identische Werte.

Sieg in der Verlängerung

Im dritten Viertel erwischten die Argentinier allerdings einen Start nach Maß und gingen nach einer Serie von 10:2-Punkten mit 49: 43 in Front. Erst in der Schlussminute der regulären Spielzeit glichen die Jugoslawen aus und verpassten den vorzeitigen Sieg, als NBA-Profi Vlade Divac sechs Sekunden vor dem Ende zwei Freiwürfe vergab. In der Verlängerung bewiesen die Europäer dann aber Nervenstärke.

Oberto bester Werfer

Bester Werfer bei Argentinien war Fabricio Oberto mit 28 Punkten. Bei den Jugoslawen überzeugten Dejan Bodiroga (27 Zähler) und Predrag Stojakovic (26).

Bronze für Deutschland

Das deutsche Team hat die Bronze-Medaille gewonnen. Im Spiel um Platz drei wurde Neuseeland glatt 117:95 (74:48) besiegt. Matchwinner war NBA-Profi Dirk Nowitzki von den Dallas Mavericks mit 29 Punkten. Es ist die erste Basketball-WM-Medaille für Deutschland überhaupt.(sid/APA)

FINALE

  • Jugoslawien - Argentinien 84:77

    SPIEL UM PLATZ DREI

  • Deutschland - Neuseeland 117:95

    HALBFINALE

  • Argentinien - Deutschland 86:80
  • Neuseeland - Jugoslawien 78:89

    VIERTELFINALE

  • Argentinien - Brasilien 78:67
  • Neuseeland - Puerto Rico 65:63
  • Deutschland - Spanien 70:62
  • Jugoslawien - USA 81:78

    PLATZIERUNGSSPIELE

    Plätze 5 - 8:

  • USA - Puerto Rico 84:74
  • Spanien - Brasilien 105:89

    Spiel um Platz 5:

  • Spanien - USA 81:75

    Spiel um Platz 7:

  • Puerto Rico - Brasilien 91:84

    Plätze 9-12:

  • Russland - Angola 77:66
  • Türkei - China 94:86

    Spiel um Platz 9:

  • Türkei - Russland 91:86

    Spiel um Platz 11:

  • Angola - China 96:84

    ZWISCHENRUNDE

    Gruppe E:

  • Türkei Spanien 64:87
  • Brasilien Angola 86:83
  • Puerto Rico Jugoslawien 85:83
  • Angola Türkei 66:86
  • Jugoslawien Brasilien 90:69
  • Spanien Puerto Rico 65:73
  • Türkei Jugoslawien 78:110
  • Brasilien Spanien 67:84
  • Puerto Rico Angola 89:87

    Tabelle:

    1. Spanien     6 5 1 480:382 11 
    2. Puerto Rico 6 5 1 510:477 11 
    3. Jugoslawien 6 4 2 552:437 10 
    4. Brasilien   6 4 2 502:502 10 
    5. Türkei      6 2 4 496:502  8 
    6. Angola      6 1 5 438:536  7 
    

    Gruppe F:

  • Neuseeland Deutschland 64:84
  • Argentinien China 95:71
  • Russland USA 82:106
  • Deutschland Argentinien 77:86
  • China Russland 68:95
  • USA Neuseeland 110:62
  • Neuseeland China 94:88
  • Russland Deutschland 85:103
  • Argentinien USA 87:80

    Tabelle:

    1. Argentinien 6 6 0 587:466 12 
    2. USA         6 5 1 594:443 11 
    3. Deutschland 6 4 2 541:485 10 
    4. Neuseeland  6 3 3 493:560  7 
    5. Russland    6 2 4 510:536  8 
    6. China       6 1 5 464:538  7 
    

    Die ersten vier beider Gruppen qualifizieren sich für das Viertelfinale

    VORRUNDE:

    Gruppe A:

  • Jugoslawien - Angola 113:63
  • Kanada - Spanien 54:85
  • Angola - Kanada 84:74
  • Spanien - Jugoslawien 71:69
  • Kanada - Jugoslawien 71:87
  • Angola - Spanien 55:88

    Tabelle:

    1. Spanien     3 3 0 244:178 6
    2. Jugoslawien 3 2 1 269:205 5
    3. Angola      3 1 2 202:275 4
    4. Kanada      3 0 3 199:256 3
    

    Gruppe B:

  • Brasilien - Libanon 102:73
  • Puerto Rico - Türkei 78:75
  • Libanon - Puerto Rico 77:99
  • Türkei - Brasilien 86:88
  • Libanon - Türkei 80:107
  • Puerto Rico - Brasilien 86:90

    Tabelle:

    1. Brasilien   3 3 0 280:245 6 
    2. Puerto Rico 3 2 1 263:242 5 
    3. Türkei      3 1 2 268:246 4 
    4. Libanon     3 0 3 230:308 3 
    

    Gruppe C:

  • China - Deutschland 76:88
  • USA - Algerien 110:60
  • Deutschland - USA 87:104
  • Algerien - China 82:96
  • Algerien - Deutschland 70:102
  • China - USA 65:84

    Tabelle:

    1. USA         3 3 0 298:212 6 
    2. Deutschland 3 2 1 277:250 5 
    3. China       3 1 2 237:254 4 
    4. Algerien    3 0 3 212:308 3
    

    Gruppe D:

  • Neuseeland - Russland 90:81
  • Argentinien - Venezuela 107:72
  • Venezuela - Neuseeland 85:98
  • Russland - Argentinien 81:100
  • Venezuela - Russland 69:86
  • Neuseeland - Argentinien 85:112

    Tabelle:

    1. Argentinien 3 3 0 319:238 6 
    2. Neuseeland  3 2 1 273:278 5 
    3. Russland    3 1 2 248:259 4 
    4. Venezuela   3 0 3 226:291 3 
    
  • Most valuable Player des Turniers

    Dirk Nowitzki (GER)

    WM-Dreamteam

    Dirk Nowitzki (GER), Emanuel Ginobili (ARG), Predrag Stojakovic (JUG), Pero Cameron (NZE), Yao Ming (CHN)

    Link

    Basketball-WM

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Vlade Divac mit dem Objekt der Begierde

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Igor Rakocevic, Predrag Stojakovic und Vladimir Radmanovic am Ziel

    • Dirk Nowitzki hat mit seinen Kollegen die erste WM-Medaille für Deutschland geholt

      Dirk Nowitzki hat mit seinen Kollegen die erste WM-Medaille für Deutschland geholt

    Share if you care.