Rezept: Spargel mit Pinienkernen und Lachswürfeln

Ansichtssache

Spargel und Fisch passen gut zusammen, das beweist dieses rasch zubereitete Gericht mit Grünspargel und Lachs

foto: derstandard.at/ped
Bild 1 von 9»

Zutaten: Grünspargel mit  Pinienkernen
(Rezept aus dem Kochbuch Spargel - Kreative neue Rezepte, Edition Fackelträger)

Für 4 Portionen:
1 kg grüner Spargel
2-3 EL Olivenöl
Salz
4 getrocknete Tomaten in Öl
2 Schalotten
60 g Pinienkerne

Lachswürfel:
400 g Lachs, ohne Haut in Würfel geschnitten
2 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten
1 EL gehackte Petersilie
1 Limette

(im Bild die Zutaten für zwei Personen)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 43
1 2
Ohjeh.

Ist das aus dem Feine-Tea-Kochbuch Ausgabe 1984?

Manche rezepte kommen eben nicht aus der Mode.. und das ist gut so.
Das ist ein tolles Gericht.. welches jedoch von der Qualität des Lachses und des Spargels verliert oder gewinnt.

Nein steht eh oben Bild 9

Als Olivenöl wird das in der grünen (nicht goldenen!) Blechdose von Olio Sasso empfohlen!

Extra vergine keinesfalls so heiß wie im Lachsrezept gebrauchen!

sowas in der art

mache ich schon länger mit einheimischem fisch: saibling, zander, eismeersaibling, lachsforelle - was halt die steirischen teiche so hergeben.
dazu erdäpfel. fertig.

steirisches eismeer, aha!

aber sicher -

hervorragender nichtmeeresfisch.

eisteichsaibling?

"Alpenlachs" nennt sich dies in NÖ!

sooo schwer zu glauben?

http://www.teichwirteverband.at/index.php... ch-kochen/

ziehe ich meeresfischen allemal vor.

Ziehen Sie nicht den niederösterreichschen "teichgezüchteten" Hochgebirgseismeersaibling allen anderen Fischen vor, nämlich diesen, welchen man in ausgewählten Apotheken bekommt, und zwar 100 Gramm zum Preis wie sonst ein Kilogramm bester frischer Ware bei der Fischzucht?

mein speisefisch

kommt von schröcker in weiz.
der verkauft seine fische am bauernmarkt in graz.

ist mir allemal lieber als leergefischte meere.
und schmeckt außerdem.

und es ist mir gänzlich egal, welche einwände sie dagegen haben. sollten sie solche haben. ihren kryptischen statements ist sinn nämlich nicht zu entnehmen.
aber vll könnten sie mich ja aufklären?

Kaufen Sie weiterhin diese guten Fische und genießen Sie sie!

Ich bezog mich nur auf einen seinerzeitigen "Standard"-Schickimicki-Artikel über niederösterreichische, über ausgewählte Apotheken zu Vertreiben versuchte, sauteuer hochgejubelte "Omega-3-FS"-"Lachs"-Ware.

Omega-Sex ist trotz Omega-3-Mode
sehr gut und bewährt.
(Zweifach ungesättigte FS)

super rezept!

einfach und dennoch simpel

ja, einfach simpel!

Und morgen lernen wir dann, wie man in acht einfachen Schritten heisses Wasser köstlich zubereitet! ;-)

Ok. Es ist einfach. Nichstdestotrotz ein Anregung den Speisezettel abzuwechseln, ohne sich auf ein ungewisses Kochexperimetn einzulassen. Etwas, dass man nach der Arbeit mal probiert.
Mehr davon.

wer bitte hat diesen spargel geschaelt? schaut traurig aus und is beim gruenen spargel ueberhaupt net notwendig (vielleicht am strunk ein bissl)

Lustig ist Bild 2 mit der Beschreibung "im unteren Drittel schälen"

derStandard.at/RONDO Lifestyle Reise
016
31.5.2012, 13:35
Ad Spargel schälen

War vielleicht ein bisschen zu großzügig, aber ich hab ein "holzige-Spargelstücke"-Trauma: Meine Oma hat in meiner Kindheit immer Spargelsuppe gekocht und nicht großzügig geschält/weggeschnitten, was bedeutete, dass holzige Spargelstücke in der Suppe waren, was wiederum zur Folge hatte, dass ich jahrelang keinen Spargel mehr essen wollte. Deshalb wird bei mir Spargel immer ein bisschen mehr geschält, als vielleicht unbedingt nötig.
lg Petra Eder

mit den traumata

unserer jugend lassen sich bücher füllen und ganze psychiaterpraxen füllen...

Das ist eher der Versuch eines Rezepts ... spricht nicht gerade für das Kochbuch ...

Posting 1 bis 25 von 43
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.